Toni und Stoffel – Herbsthochzeit auf dem Land

Das richtige Datum für die eigene Hochzeit zu finden ist manchmal ja deutlich komplizierter als erwartet. Gerne zwischen Mai und August, denken sich viele. Wär ja schön bei schönem Wetter. Ein bißchen draußen aufhalten ohne Winterjacke und Regenschirm.

Der Geheimtipp: einfach mal mutig sein. Die Hochzeit von Toni und Stoffel fand im Oktober statt. Wir hatten über 20 Grad und das perfekteste Herbstlicht, was sich eine Fotografin nur wünschen kann. Niemand fror oder brauchte eine Jacke. Ich habe auch schon Julihochzeiten bei 12 Grad und Orkanböen begleitet. Im Sommer bist du enttäuscht, wenn das Wetter doch nicht so mitspielt. Zu allen anderen Jahreszeiten kannst du eigentlich nur positiv überrascht werden.

So war es auch hier. Die beiden hatten sich eine traumhafte Location ausgesucht (was im Herbst übrigens auch viel einfacher ist als im Sommer) und mit viel Liebe zum Detail dekoriert. Die Torte wurde von der Mama gebacken. Der Hochzeitsredner war gut vorbereitet. Der Zeitplan perfekt ausgearbeitet. Und, was soll ich sagen: alles was hätte schief gehen können ist gut gegangen. Toni und Stoffel konnten sich ganz auf ihren Tag einlassen, es flossen so viele Tränen vor Aufregung und Freude, als könnten beide es gar nicht fassen was für ein Glück sie haben.

Kurzum: es war wundervoll. Danke für euer Vertrauen.