Sabrina und Andre – Hochzeit in Wilhelmsburg

Als Sabrina und Andre mich buchten war mir ehrlich gesagt noch nicht ganz klar, was mich erwarten würde. Denn die Hochzeit fand am inzwischen berüchtigtem G20-Wochenende in Hamburg statt. Mein Optimismus schwand etwas in den Tagen davor, da die Berichterstattungen über die Ausschreitungen ja nicht ganz ohne waren.. Vor allem da das Getting Ready im wunderschönen George-Hotel an der Alster stattfand – nicht mal einen Kilometer von den Großdemos entfernt. Alle Strassen drumherum waren abgesperrt. Wir hatten natürlich alle möglichen Szenarien im Vorfeld durchgesprochen, aber trotzdem findet eine Hochzeit ja nur statt wenn das Brautpaar auch am Ort der Trauung eintrifft.

Während ich die Braut also mit einem Fotoshooting beschäftigte telefonierte die Trauzeugin hektisch herum, um einen Ausgang aus der Sperrzone zu finden. Gott sei Dank ist rauskommen leichter als reinkommen und ein Brautauto munterte auch die etwas abgekämpften Polizisten am Strassenrand auf. Und so schafften wir es pünktlich zur Trauzeremonie zum Wasserwerk Wilhelmsburg, wo Andre schon gespannt wartete.

Alles in allem war es wohl die Hochzeit mit dem größtem Nervenkitzel und wir alle waren sehr erleichtert, dass der Tag trotz der Umstände so gut über die Bühne ging. Bei wundervollstem Wetter und veganem Grillbuffet konnten Sabrina und Andre ihren Hochzeitstag in vollen Zügen genießen. Und die kreisenden Hubschrauber haben wir in Wilhelmsburg auch kaum gehört..